Herzlich Willkommen bei der SPD in Schmargendorf!

Schmargendorf, ein echter Berliner Kiez. Vom Hohenzollerndamm bis zur Mecklenburgischen Straße, vom Platz am Wilden Eber bis zu den Sportstätten an der Forckenbeckstraße erstreckt sich das Abteilungsgebiet der SPD Schmargendorf. Wer in den Stadtteil Schmargendorf kommt, dem fallen sofort die vielen verschiedenen Plätze mit ihren individuellen Charme auf, die häufig auch geschichtliche Besonderheiten aufweisen. Einer dieser Plätze ist das Rathaus Schmargendorf. Es dient nicht nur mit seiner schönen Architektur als Blickfang, sondern bietet auch mit seiner freundlich eingerichteten Bibliothek eine Anlaufstelle für große und kleine Leserratten und ist ein beliebter Ort um zu heiraten. Viele berühmte Persönlichkeiten haben sich hier schon das Ja-Wort gegeben: Unter anderem Romy Schneider, Harald Juhnke, Bubi Scholz und Albert Einstein schlossen hier den Bund der Ehe. Wenn man vom Rathaus Schmargendorf der Berkaer Straße und der Breiten Straße mit ihren vielen kleinen Läden folgt, so kommt man zu einem weiteren besonderen Ort, der Dorfkirche. Sie ist die kleinste noch erhaltene Dorfkirche Berlins und ist Ende der 13. Jahrhunderts erbaut worden. Ein Platz auf der Bank vor der Dorfkirche ist ein beliebter Ort, um an warmen Tagen eine Kugel Eis zu genießen. Die Eisdielen sind über die Grenzen Schmargendorfs für ihren guten Geschmack bekannt. Gerade im Sommer sammeln sich hier viele Kinder, oftmals auch gleich nach der Schule. Alles in allem ist Schmargendorf ein munteres Miteinander!

Ein großes Anliegen der SPD Schmargendorf ist es, die Kultur des Miteinanders vor Ort mit allen Bürgerinnen und Bürgern zu leben und gemeinsam zu gestalten, um den Charme von Schmargendorf auch in Zukunft zu erhalten. Ihr seid alle recht herzlich eingeladen, ein Teil davon zu werden. Schaut doch einfach mal bei einer monatlichen Sitzung vorbei, auf der wir uns mit bezirks-, landes- sowie bundespolitischen Themen befassen.

Eure SPD Schmargendorf

 

05.07.2021 in Abteilung

Ortsbegehung an der Forckenbeckstraße

 

Auf Initiative der degewo soll im Wilmersdorfer Süden zusätzlicher kommunaler und sozialgebundener Wohnraum entstehen. Dabei werden neue Wege gegangen, um das Defizit an bezahlbarem Wohnungsneubau in Schmargendorf und Grunewald auf landeseigenen Grundstücken zu beheben. Die Besonderheit des Vorhabens besteht darin, dass 200 neue Wohnungen über einer derzeit als Regenrückhaltbecken genutzten Fläche gebaut werden sollen. 

Diese Initiative kann dazu beitragen, dass dringend benötigter sozialer Wohnungsneubau auch im Süden Wilmersdorfs auf einer landeseigenen Fläche errichtet wird. In einem Stadtteil, in dem sonst die Bodenpreise die Entstehung von neuem, bezahlbaren Wohnraum verhindern. Auch in anderen Städten gibt es bereits gute Erfahrungen, wie Flächen multifunktional genutzt werden. 

Im Zusammenhang mit der Überbauung des Regenrückhaltebeckens besteht darüber hinaus die Möglichkeit, eine Filteranlage für das zurückgehaltene Regenwasser einzubauen, das bei Starkregen bisher ungefiltert in die Grunewaldseenkette überläuft. Neben den sozialen und wohnungspolitischen Ziele kann also mit dem Vorhaben auch ein entscheidender Beitrag für die ökologische Qualität der Grunewaldseenkette geleistet werden. Derzeit leiden die Seen an der direkten Einleitung des verschmutzten Regenwassers.

Die Initiative der landeseigenen Wohnungsbaugesellschaften degewo bedarf politischer Unterstützung. Es sind neben planungsrechtlichen Fragen auch eigentumsrechtliche Themen zu bewältigen, bevor die degewo mit dem Bau beginnen kann. Darüber hat sich Michael Müller vor Ort ein ausführliches Bild gemacht, um die degewo bei diesem innovativen Wohnungsbauprojekt tatkräftig zu unterstützen.

04.07.2021 in Abteilung

Auftakt zu den Berliner Wahlen 2021

 

Am 26. September finden in Berlin zeitgleich mit der Bundestagswahl die Wahlen zu den Bezirksverordnetenversammlungen und damit der BezirksbürgermeisterInnen statt, so auch bei uns in Charlottenburg-Wilmersdorf. Unser Genosse und bisherige Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann wird dabei nach zehn Jahren nicht wieder antreten. Unsere Spitzenkandidatin für seine Nachfolge ist Heike Schmitt-Schmelz, die bisher als Bezirksstadträtin für Jugend, Familie, Bildung, Sport und Kultur eine verantwortungsvolle Position einnimmt. Heike hat kürzlich unsere Abteilung Schmargendort besucht und mit uns hochengagiert und sachkundig über die Themen in unserem Kiez diskutiert. Sie setzt für die nahe Zukunft drei Schwerpunkte: Dazu gehört natürlich Wohnungsbau und Mietgerechtigkeit - ein Thema, das viele von uns angesichts der Entwicklungen auf dem Miet- und Immobilienmarkt (nicht erst seitdem der Berliner Mietendeckel gekippt wurde) sehr beschäftigt. Als lokales Thema kommt außerdem die Schulwegsicherheit zur Geltung. Hier entsteht durch eine zunehmd als angespannt und rücksichtslos enmpfundene Verkehssituation Handlungsbedarf bei der Politik. Als drittes, ganz konkret unseren Kiez betreffendens Thema liegt es Heike auch am Herzen, die Seniorenwohnanlage Lentzeallee so schnell wie möglich wieder instandsetzen zu lassen, um faires und altersgerechtes Wohnen in Schmargendorf sicherzustellen.

23.06.2021 in Abteilung

Aktion sicherer Schulweg

 

Wir wünschen allen Kindern und Eltern einen schönen Start in die Sommerferien!

In den letzten Wochen hat die SPD Charlottenburg-Wilmersdorf die Aktion "Sicherer Schulweg" durchgeführt. Dazu haben wir vor den Schulen gefragt, wie die Wege sicherer gemacht werden können. Es geht auf eine Initiative der SPD zurück, dass das Bezirksamt Gutachten zur Schulwegsicherheit für jede einzelne Schule erstellt hat - beim Erstellen einiger Gutachten wurden allerdings keine LehrerInnen, SchülerInnen oder Eltern befragt. Wir haben dies mit der Aktion nachgeholt, denn Eltern und SchülerInnen können am besten einschätzen, wo sich auf dem täglichen Weg Gefahrenquellen befinden. Schulwege müssen so sicher wie möglich gestaltet werden, damit Kinder selbstständig und sicher zur Schule gehen können. Im Rahmen der Aktion wurden Postkarten verteilt, auf denen Eltern und Kinder Ihre Hinweise und Vorschläge an uns schicken können. Die Aktion geht nun auch "in die Ferien", aber wir nehmen weitere Hinweise dankend an unter schulwegsicherheit@spd-citywest.de 

28.05.2021 in Bundes-SPD

Zukunft - Respekt - Europa

 

Zukunft wird jetzt gemacht. Wie wir morgen leben, entscheidet sich hier und jetzt. Wir sehen gerade: Eine starke Gesellschaft für alle, ein zupackender und effektiver Staat, öffentliche Investitionen in Infrastruktur, Wissenschaft und Forschung, eine kraftvolle Wirtschaft, ein starkes souveränes Europa, zukunftsfähige Arbeitsplätze und der Kampf gegen den Klimawandel – das gehört alles zusammen. 

Und das geht auch nur zusammen. Damit das gelingt, muss man auch etwas vorhaben. Sein Ziel erreicht nur, wer sich bewegt. 

Es geht um

Das ist unser Angebot. Unser Zukunftsprogramm. Unser Plan für den Weg in die Zukunft. Dafür machen wir uns stark, dafür treten wir an. Olaf Scholz wird eine moderne Zukunftsregierung anführen, die unser Land nach vorne bringt. Eine Regierung, die sich etwas vornimmt. Aus Respekt vor Deiner Zukunft.

Das komplette Zukunftsprogramm der SPD kannst Du hier herunterladen.

06.05.2021 in Abteilung

Stolpersteine putzen am Vorabend des 8. Mai

 

Anlässlich des 8. Mais, dem Jahrestag der Befreiung vom Hitlerfaschismus, werden wir auch dieses Jahr die Stolpersteine in unserem Stadtteil putzen. So wie alle SPD-Abteilungen in Charlottenburg-Wilmersdorf putzen wir die Stolpersteine in Schmargendorf und verhelfen den Messingplatten wieder zu ihrer Sichtbarkeit auf den Gehwegen. Wir erinnern mit unserer Aktion an die Menschen, die während der Naziherrschaft verfolgt, verhaftet, deportiert und ermordet wurden. Damit tragen wir aktiv zur dringend notwendigen Erinnerungskultur in unserer Nachbarschaft und in unserer Stadt bei.
Wir würden uns freuen, wenn Du dabei bist. Die AHA-Regeln werden selbstverständlich eingehalten. Wir treffen uns am Freitag den 7. Mai um 19.00 Uhr vor dem Café Oase und teilen uns in Grüppchen auf. Blumen bringt Cora mit. Anbei noch ein Flyer mit Hinweisen zum Putzen zur Einstimmung.